Hey CTOs, Tech Leads & Domain Experts,

Ich bin für euch da!

Neue digitale Lösungen benötigen ein Umfeld, in dem Innovation passieren kann. Ich unterstütze Unternehmen aktiv dabei, eine moderne Entwicklungskultur zu schaffen. Ich habe 18 Jahre Erfahrung in allen Projektphasen, Konzernprojekten und Startups. Durch die Vermittlung von klaren Konzepten wie Domain Driven Design und einer No-Bullshit-Talk Philosophie helfe ich euch dabei, eure Technologie-Kultur zu entwickeln.
Stell dir vor es gäbe "Ramsay’s Kitchen Nightmares" für Software Development Teams. Ohne Kameras. Über einen Zeitraum von wenigen Monaten.

Welches Problem will ich lösen ?

Softwareentwicklung in großen Konzernen war nie wirklich gut. Zu lange Entscheidungswege, abgestandene Infrastruktur, Veränderung als Endgegner. Ich kann nicht alles ändern, kann aber Veränderung zum Thema machen. Mit meinem technischen Background, offener Kommunikation und kreativem Mindset schaffen wir gemeinsam ein Ökosystem für moderne Softwareentwicklung.

Meine Beratungsthemen

 

 

Beispiele: Wie ich euch unterstützen kann

Rolle: Lead Developer

Szenario: Du bist verantwortlich für ein Entwicklungsteam, dass sich mit Themen wie Test-Driven-Development, Testautomatisierung oder agilem Mindset generell schwer tut.

Vorschlag: Als Lead-Developer arbeite ich im Team als lebendes Beispiel, das man beobachte, hinterfragen, diskutieren und herausfordern kann. Ganz nebenbei entwickeln wir natürlich Features. Cool, oder?

Rolle: Cloud Native Coach

Szenario: Du bist im Legacy Entwicklungsmodus gefangen. Halbjährliche Releases, die Testabteilung braucht Wochen, Testsysteme sind rar. Jeder Fehler ist teuer.

Vorschlag: Lass uns - gerne auf der grünen Wiese - mal Anfangen: Ihr bekommt eine für euch erstellte moderne Cloud Native Entwicklungspipeline auf Basis von Technolgien wie (Achtung Buzzword Attacke) Kubernetes, Knative, JenkinsX, Gradle auf Google Cloud oder AWS. Auf dieser Basis lernen wir gemeinsam und schauen, wie wir eure IT-Landschaft modernisieren können.

Rolle: Developer Productivity Engineer

Szenario: Es dauert Wochen oder Monate, bis neue Team Mitglieder produktiv arbeiten können. Ihr habt Features oder Produkte, die fest an bestimmten Entwicklern "kleben". Der sogenannte Bus-Faktor ist sehr klein.

Vorschlag: Ich denke hier gerne an eine "IT für die IT" - das heisst für mich konkret: Hohe (Test-) Automatisierung, Infrastructure as Code, Organic Teans. Für euch heisst das: Ihr bekommt mehr Zeit für Businessfunktionalität, qualitativ bessere Software und besseres Team-Klima durch weniger "Ivory-Towers".

Rolle: Kill the (distributed) Monolith

Szenario A: Ihr habt einen echten Monolithen geschaffen. Unabsichtlich, aber es ist so: ein unbewegliches Stück Software ohne Struktur. Jede Änderung könnte fatale Folgen haben. You created a MONSTER!
Szenario B: Ihr habt einen sogenannte "distributed monolith" geschaffen. Unabsichtlich, aber es ist so: Microservices, die untereinander ungewünschte Abhängigkeiten haben, Update-Kaskaden lassen die Vorteile von einer solchen Architektur schnell ins Gegenteil umschlagen. You created a MONSTER, too!

Vorschlag: Okay, um ein Monster zu besiegen bekämpft man es am besten mit einem anderen Monster. Zumindest ist das die Einstellung vieler, die von vorhergehenden OSGi Projekten gehört haben. Lasst uns gemeinsam den (verteilten-) Monolithen erlegen und über Bounded Context, Serverless, Modular Modulith und andere Dinge reden.

Referenzen

Auswahl einiger Projekte
Initiative D21 e.V.

Seit 2019 aktives Mitglied und Teilnehmer an verschiedenen Arbeitsgruppen der Digitalen Gesellschaft.

Themen bisher u.a.
  • Leitlinien zum Algorithmen Monitoring
  • AG Digitale Ethik
Mein Fazit

Die Mitarbeit in der Digitalen Gesellschaft D21 e.V. war in diesem Jahr für mich eine komplett positive Erfahrung: diverses Teilnehmerfeld, tolle Diskussionen und ein erweitertes Weltbild.

Deutsche Bank AG

Integration von Cloud Infrastruktur und proprietärem Konzernbackend. Verantwortlich für Koordination zwischen Teams.

Besondere Platformen (mehrere Projekte)
  • Kubernetes & Redhat OpenShift
  • Apache Cassandra
  • SWIFT Network
  • Enterprise Architect
MOIA (Ridesharing by Volkswagen)

Integration von Cloud Infrastruktur und proprietärem Konzernbackend. Verantwortlich für Koordination zwischen Teams.

Besondere Platformen & Frameworks
  • Amazon Webservices (AWS)
  • Java & Kotlin
  • Gradle
Mein Fazit

MOIA zählt zu den Unternehmen, von denen ich persönlich wahrscheinlich mehr gelernt habe als andersherum. In vielen Teilen kann MOIA ein Zielbild für zukünftige Projekte sein.

Weitere Klienten
u.a.
  • Morgan Stanley Bank (London)
  • Concardis (Köln)
  • Daimler AG (Stuttgart)
  • Volkswagen AG (Wolfsburg)
  • Spicter AG (Zug)
  • Bundesdruckerei (Berlin)
Weitere Volunteer Referenzen
u.a.
  • Leadership Team OPS4J Community
  • Original author of the Pax Exam Framework
  • PMC Member at Apache Software Foundation
  • Committer at Eclipse Foundation
Auftritte als Speaker auf Konferenzen
u.a.
  • QCon Speaker (London)
  • Devoxx Speaker (Antwerpen)
  • Jazoon Speaker (Zürich)
  • OSGi DevCon Speaker & Panelist (Ludwigsburg)